Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Zertifikat in den E-Mail-Client importieren


Für das Einspielen eines Backups ist es notwendig, dass das Zertifikat bereits beantragt, abgeholt sowie ein Backup erstellt wurde. Falls Sie dies noch nicht getan haben holen Sie das bitte nach.

Zertifikat in den E-Mail-Client importieren - Windows/Outlook

Diese Anleitung beschreibt das Hinzufügen eines Zertifikats zum Zertifikatspeicher von Windows. Das Einspielen des Zertifikats ist notwendig, wenn Sie das Zertifikat an einem anderen Rechner oder nicht mit Internet Explorer beantragt haben.

Öffnen Sie das Backup Ihres Zertifikats (JJJJ-MM-TT_Name.p12).

Es öffnet sich der Windows Zertifikatimport-Assistent, bei dem Sie Schaltfläche Weiter auswählen.

Prüfen Sie den Dateinamen des Zertifikats und bestätigen Sie mit Weiter.

Geben Sie das Backuppasswort ein, setzen Sie beim Punkt Schlüssel als exportierbar markieren einen Haken und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Weiter.

Wählen Sie in der nächsten Ansicht den Punkt Zertifikatsspeicher automatisch auswählen und anschließend die Schaltfläche Weiter.

Wählen Sie Fertig stellen.

Der erfolgreiche Import wird Ihnen nun bestätigt.

Zur Überprüfung des erfolgreichen Imports gehen Sie in den Windows-Zertifikatmanager.

Öffnen des Zertifikatsmanagers

Öffnen Sie den Zertifikatmanager, indem Sie das Programm certmgr.msc ausführen. Das Programm kann mit Hilfe der Suchfunktion über das Windows Startmenü gefunden werden. Als Suchbegriff geben Sie certmgr.msc an.

 

Bei Windows 8  finden Sie das Programm certmgr.msc ebenfalls über die Suchfunktion:

 

Unter Eigene Zertifikate Zertifikate sollten Sie nun Ihr Zertifikat in der rechten Spalte aufgelistet vorfinden.
Nachdem Sie nun das Zertifikat dem Windowszertifikatspeicher hinzugefügt haben, können Sie jetzt Outlook konfigurieren: